Startseite
  Über...
  Archiv
  Was ich nicht hier will...
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Super Jazz Auswahl.

Webnews



http://myblog.de/tschickpeppi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Erster Versuch

Ich möchte hier zukünftlich euch um Ereignisse rund um die Trafik (österr. für Tabak Laden) schreiben.

Also lasst euch überraschen! Ich brauch noch einige Tage bis es endtgültig losgeht.

Bis dann 

8.8.07 20:10


Ein interessantes Phänomen

ist die Gutscheinflut für Zeitungen. Diese werden von den Kunden sehr gerne angenommen, wobei ich dies nicht ganz verstehe aus folgenden Gründen:

Da kaufen die Leute die Zeitungen/Zeitschriften egal ob sie sich dafür interessieren oder nicht. Hauptsache um 20 bis 50 Cent billiger. Wohlgemerkt billiger nicht gratis. Also zahlen sie immer noch etwas für eine Zeitung, welche sie eigentlich gar nicht wollen.

Interessant ist auch das eine Zeitung vor einigen Jahren als die Gutscheine noch in den "Kinderschuhen" steckten, hier nicht mitmachen wollte und einfach den Preis der Zeitung senkte. Mit dem Ergebniss das dies kein Schwein interessierte. Erst mit Gutscheinen.........

In letzter Zeit ist dies leider in Trafiken usus. Bsp. die Tageszeitung "Österreich". Gutscheine über Gutscheine, Tag für Tag sodaß der Trafikant eine erhebliche Zeit braucht diese zu sortieren, zu zählen und an den Verlag zurückzuschicken damit dieser ihm den Gutschein vergütet. Natürlich "verschwinden" einige Gutscheine auf dem Weg dorthin, was einen erst bei der nächsten Zeitungsabrechnung auffällt und man reklamiert. Das kostet Zeit und vorallem NERVEN. Und dies alles wegen einen 30 Cent Gutschein für eine Zeitung die in den U-Bahn Stationen oder auf der Straße umsonst verscherbelt wird.
Wahrscheinlich liest sonst keiner das "Welt"Blatt.......

 

9.8.07 11:35


Nix als Ärger

Jetzt ist es fast schon ein 3/4 Jahr alt. Und immer noch kennen es einige nicht. Die anderen schimpfen darüber. Zurecht! Warum es so ist weiß man zwar, aber geholfen hat es nicht. Ist nur da um die anderen zu ärgern.
Die Alterskontrolle am Zigarettenautomat mittels Bankomatkarte. 

Eingeführt von durchaus edlen Gedanken. Nur wirklich nachgedacht hat keiner. Und wer bleibt übrig? Die Raucher und der Trafikant!

Natürlich sind wir alle für Jugendschutz. Keine Frage. Aber es ist doch eine Verhöhnung des rauchenden Volkes wenn Jugendliche mit "geborgten" Karten sich jetzt ihr Packerl am Automat kaufen. 

Und bitte was ist mit der vielzitierten Integration? Vielen Ausländer pardon NeoÖsterreicher haben keine Karte weil kein Konto oder weil was weiß ich. Was machen die außer Kopfschütteln. Genauso wie ein Tourist. Gut natürlich könnte man sagen ein Raucher hat immer Reserven (tschickmässig) aber das war einmal. Gehen Sie in eine Trafik und beobachten Sie. 1 Packerl hier ein Packerl da und nicht wie vielleicht früher, vor einem Wochend, eine Stange hier .... Das würde ja heißen man müsste mitdenken beim Einkaufen. (was und wieviel brauche ich). Oder wieso wollen die Supermärkte immer länger und am besten 24h lang offen halten? Weil die Leute nicht mitdenken. Und welcher "Einkäufer" bist du?

euer
tschickpeppi

9.8.07 19:32


Wieso Cellophan?

Eine neue Unsitte greift in letzter Zeit um. Die Stangenverpackung div. Zigarettensorten sind in letzter Zeit von den bedruckten Papierverpackungen auf diese häßlichen, unpraktischen, durchsichtigen Cellophanverpackungen übergegangen. Diese sind extrem mühsam zu öffnen, eigentlich fast nur mit Hilfe einer Schere oder die brutalere Variante mit den Zähnen.

Angeblich aus Kostengründen. Bitte mir kommen die Tränen.

Die Zigarettenindustrie verdient ein Vermögen und man sollte schon in Hinblick auf den Umweltschutz auf diese Verpackungen verzichten.

Also liebe Zigarettenfirmen. Keiner will diese Verpackungen. Weder der Trafikant, der mittlerweile verzweifelt wenn man schnell 3 Packungen aus der Stange holen will, noch der Konsument, der mit einer potthäßlichen Verpackung nach Hause rennt und dort spätestens verzweifelt.....

Interessant ist das derzeit die Firma BAT (British American Tobacco) mit Ihren in Österreich vertretenen Sorten (Pall Mall, Parisienne, Kim, HB, Lucky Strike) als einzige dies konsequent verfolgt. Vielleicht sollten wir der Firma etwas spenden, aber machen wir Raucher dies eh schon nicht? Oder vielleicht umsteigen auf Sorten die genauso "günstig" sind, welche aber noch nicht diese Verpackungen hat. Bsp. Von PALL MALL auf die Chesterfield -> selber Preis, gute Zigarette, andere Firma.....

euer
tschickpeppi

10.8.07 10:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung